Navigation
Malteser Mayen-Koblenz

KTW Joh. MYK 11/87-1

Krankentransportwagen (KTW)

Es handelt sich bei dem Rettungsmittel um einen (Notfall-)Krankentransportwagen, der über die gültige DIN EN 1789 Typ B hinaus in Anlehnung an die jeweils aktuellen Vorgaben des ‚Rettungswagen Rheinland-Pfalz‘ des Ministeriums des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz ausgestattet ist.

Fahrgestell:

  • Mercedes Benz Sprinter 313 CDI
  • Baujahr 2013

Technische Daten:

  • Länge: 6.280 Millimeter
  • Breite: 1.993 Millimeter
  • Höhe: 2.800 Millimeter
  • Leermasse: 2.960 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 3.500 Kilogramm
  • Leistung: 120 kW / 163 PS bei 3.800 Umdrehungen/Minute
  • Hubraum: 2.143 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 151 km/h
  • Antrieb: Hinterachsenantrieb
  • Getriebe: 6-Gang Automatikgetriebe

Sondersignalanlage:

  • LED-Kennleuchtenmodule FG Hänsch INTEGRO
  • LED-Frontblitzer FG Hänsch Sputnik nano
  • Tonfolgeanlage FG Hänsch

Funk analog:

  • Telefunken-Funkgerät mit Commander 5 FMS (4-Meter-Band)

Digitalfunk:

  • Sepura MRT SRG3900 mit HBC-Bedienapparat
  • Sepura HRT STP9000 mit abgesetztem Mikrofon/Lautsprecher
  • Navigationssystem mit Einsatzdatenübertragung (RescueTrack) der Firma Convexis
  • Umfeldbeleuchtung

Ausbau:

  • System Strobel, Aalen

Nach oben

Besatzung (mindestens):

NKTW:

  • Rettungshelfer/in als Fahrer/in
  • Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in als Beifahrer/in

KTW:

  • Rettungshelfer/in als Fahrer/in
  • Rettungssanitäter/in als Beifahrer/in

Nach oben

Ausstattung:

  • Erwachsenen-Notfallrucksack „Dragon-Prime“
  • Kinder-Notfalltasche
  • Sauerstofftasche "Pax Mini-Oxy-Compact 2L"
  • Beatmungsgerät "Weinmann Medumat Standart a" auf Tragplatte Life Base III mit 2L Sauerstoffflasche
  • Sauerstoffanlage sowie 2 x 10L Sauerstoffflasche
  • Gerätekombination EKG/Defibrillator "Lifepack 15" mit 12 Kanal-EKG, SpO2, EtCO2, NIBP und Schrittmachereinheit
  • Kapnogaph „NPB-70“ Gerät zur Messung von CO2
  • Elektronische Absaugpumpe "Weinmann Accuvac Rescue"
  • Manuelle Absaugpumpe
  • Tragetisch mit Luftfederung
  • Fahrgestell und Krankentrage "Stryker M1"
  • Kinderrückhaltesystem für Krankentrage
  • Tragestuhl "System Strobel"
  • Spineboard "Laerdal BaXstrap" mit Zubehör
  • Stifnecks zur Halswirbelimmobilisation
  • Rettungskorsett/KED-System "Lifeguard"
  • Schaufeltrage "Ferno"
  • Vakuummatratze "Schnitzler" als Vielkammersystem
  • Schienenset Arm + Bein als Vakuumschienen
  • Equipment zur Beatmung und Intubation
  • Beckenschlinge "Standard" Pelvic-Sling
  • Combat Application Tourniquet® -CAT-, zum Abbinden von Blutungen
  • diagnostische Gerätschaften, Medikamente, Materialien zur Wundversorgung und zum Infektionsschutz, Dokumentation sowie Hygienematerial zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft
  • Material zur Erstbewältigung größerer Schadenslagen

Vorhaltung des Fahrzeuges:

Als Fahrzeug der Bereitschaft im Rahmen von Sanitätsdiensten, der Spitzenabdeckung im Rettungsdienst und für Bereitstellungseinsätze der Feuerwehr Bendorf.

Nach oben

Weitere Informationen

Funkrufname:

Johannes Mayen-Koblenz 11/87-1

(bei einer Besatzung als (Notfall-) Krankentransportwagen -NKTW/KTW-)

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22370601201201221427  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7